fbpx

3. Umsatz ist nicht Profit und was ist eigentlich finanzielle Reichweite | Rock Your Profit #1

Wieso kann ich nicht einfach den Umsatz erhöhen, um endlich nachhaltig und spürbar profitabel zu werden und mir so einen beruhigenden, finanziellen Puffer aufzubauen?

Kundengewinnung und Umsatzsteigerung sind ohne jeden Zweifel extrem wichtige Themen, aber wenn Faktoren wie Cashflow oder Rentabilität nicht beachtet werden, befindet man sich schnell in der sogenannten “Umsatzfalle”.

Du ganzen Marketingexperten, die bei Social Media stolz ihre Umsatzzahlen präsentieren, scheuen sich komischerweise davor, die gleiche Transparenz beim Profit an den Tag zu legen.

Die Profitabilitätsgesetze hängen nicht nur davon ab, dass “oben” mehr reingestopft wird, damit unten mehr rauskommt.

Ich kann Umsätze im Millionenbereich erzielen und dennoch jeden Monat ums Überleben kämpfen.

Wenn es um Produkte geht, haben wir uns daran gewöhnt nach den Kosten zu fragen. Bei Dienstleistungen – und vielleicht kennst du das auch von deinen Kunden – nehmen wir fälschlicherweise viel zu oft an, dass der Umsatz mit dem Gewinn gleichzusetzen sei. Im oben genannten Beispiel kann es durchaus sein, dass der Marketing-Guru beispielsweise über Facebook Werbung 80% seines Umsatzes direkt wieder investieren muss, um stetig Einnahmen zu generieren. 

Was ist finanzielle Reichweite?

Die wenigsten Selbstständigen haben finanzielle Reichweite und deshalb funktionieren die ganzen Werbemaßnahmen bezogen auf Umsatz und Kundengewinnung so gut. 

Langfristig ist das jedoch eine dauerhafte Symptombekämpfung – eine Creme gegen den Hautausschlag, welcher eigentlich durch die Ernährung verursacht wird sozusagen. Es wirkt, es lindert, aber es ist ein ständiges hinterherlaufen und sicher nicht nachhaltig.

Sich einen finanziellen Puffer von 6 Monaten aufzubauen bedeutet, dass heute dein Umsatzstrom abreißen könnte und du ganze 6 Monate nicht in Liquiditätsprobleme kommen würdest. Wie würde sich das für dich anfühlen?

Was du über Kosten und Profit wissen musst!

Die Rock Your Business Academy hilft dir dabei, einen beruhigenden, finanziellen Puffer aufzubauen und dich damit vom Umsatzdruck zu befreien. Dafür müssen wir folgendes verstehen:

Wir haben in der Regel keine Chance profitabel zu werden, weil es uns niemand beibringt. Schule und Studium sind dafür gemacht, gute Angestellte auszubilden, keine Unternehmer oder Selbstständigen.

Kennst du das 2. Parkinsonsche Gesetz:

Das Gesetz der Verschwendung (zweites Parkinsonsches Gesetz):

“Expenditures rise to meet income.” bedeutet „Ausgaben steigen stets bis an die Grenzen des Einkommens.“

Bei Abschlussarbeiten kennt das Phänomen jeder. Die Deadline ist um 12 Uhr und man selbst steht nervös am gleichen Morgen bei der Druckerei  – im Business passiert genau das gleiche!

Nicht, weil wir Geld für Nonsens ausgeben, weil wir dicke Autos kaufen oder im Club die Champagnerflaschen knallen lassen. Nein, es geht um Personal, Raumkosten, Tools, Equipment, Weiterbildung usw. Die einzelnen Posten sind für sich genomme “sinnvoll”, das Problem ist nur die Verhältnismäßigkeit.

Wir werden dazu erzogen uns nicht zu bezahlen

In der BWA (betriebswirtschaftliche Auswertung) steht oben Umsatz. Dann kommen erstmal alle Kosten und das was unten (hoffentlich) übrig bleibt ist der Gewinn.

Dieser Aufbau spiegelt auch wieder, wie wir arbeiten. Wir haben eine gewisse Menge Umsatz und bedienen damit zunächst alle Kosten. Das, was ganz am Ende übrig ist, nehmen wir für uns selbst.

Wir müssen die Formel umdrehen!

Wir müssen mit dem generierten Umsatz erst uns selbst bezahlen. Klingt paradox und unmöglich, aber auch dafür gibt es sinnvolle und durch Studien belegte Kenngrößen, die für ein Unternehmen  gesund zu “entnehmen” sind.

Was davon übrig bleibt, wird für die Deckung der Kosten genutzt. Mit dieser Herangehensweise würden sicher viele Selbstständige ihr kleines Kostenmonster mal auf Diät setzen.

Der Normalfall ist leider folgender:

Umsatz steigt → Kosten steigen → Umsatz fällt → Kosten bleiben → Problem!

Was dann passiert ist wirtschaftlich und persönlich unangenehm. Es wird billig verkauft, unter Wert verkauft und man ist im selbst geschaffenen Hamsterrad gefangen.

Wie kann dir die Academy helfen deinen Profit zu “rocken”?

Auch in diesem Bereich ist es wichtig, sich deine Situation individuell anzuschauen. Es gibt allgemeine “Gesetze”, Konzepte und Systeme, die wir unseren Kunden der Rock Your Business Academy beibringen und die dir helfen, ein System zu implementieren, was automatisch für dich arbeitet (z.B. ein Mehrkontensystem).

Die Kostensituation wird individuell betrachtet und analysiert und Maßnahmen werden in die Wege geleitet, um den Kostenapparat zu senken, bevor es dann auch darum geht, effektiver zu verkaufen, die Conversionrate (egal ob on-oder offline) zu steigern und somit an allen Stellschrauben zu drehen, die deine Profitabilität nachhaltig steigern werden.

Bewirb dich jetzt auf ein kostenfreies Infogespräch, um den ersten Schritt in Richtung nachhaltiger Profitabilität zu machen und herauszufinden, an welchen Stellschrauben du direkt drehen kannst, um mit kleinen Veränderungen eine große Wirkung zu erzielen.

Klicke hier, um einen großene Schritt in Richtung deines 6-Monats-Puffer zu machen und dir noch dieses Jahr finanzielle Reichweite aufzubauen:

 https://www.rockyourbusiness-academy.de/bewerbung/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.